Ein sozio-ökologisches Gemeinschaftsprojekt

HorYoH®

Learn compact plant knowledge in a playful way.

Welcome

To describe in a simple way how we work as ASBL Horyoh, imagine a collectively acting, interactive workshop with already well equipped toolboxes.

This multitude of different toolboxes, we not only want to share with our members, participants and partners through joint projects and workshops, but also to expand and above all to make them available to others.

What is it about?

Besides an idea, “Wu Wei”, creativity and originality is required in any project development. Motivation is an undisputed winner when it comes to implementing an idea and getting people to participate. No matter how crazy your idea may seem, it is exactly where we want to put our experience to work.

From the idea to the completion, we advise, accompany socio-ecological projects and sensitize to sustainable thinking and acting. In our practical workshops, we want to actively promote your talent for improvisation and awaken your curiosity about nature through the use of upcycled and natural materials.

We wish you a lot of fun while browsing through our homepage.

The Horyoh asbl – Team

Become a member

You like what we implement, plan and intend? Then support us, one of our projects, as an active or inactive member.

1. Project-Based-Learning

Assisted learning by doing

2. Green exchange network

Think Global – Act Local

3. Explore yourself

Discover creativity and craftsmanship 

4. Reconnect to Nature

Sustainable workshops

5. Upcycling workshops

Right on trend – the art of reuse ….. 

6. Social ecological projects

World in transition

7. Nurture the Nature

… with, instead of against nature …

8. WU WEI

Just let everything grow

9. Individual social responsibility

Do! Don’t chat …

News

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
2 weeks ago

#news #lowtech ... See MoreSee Less

2 weeks ago
#news #yfn 
Der Totholzzaun auch “Benjeshecke” genannt ist ein lebendiger Wohnraum, bietet
Schutz Nistmöglichkeiten und Nahrungsquelle für Insekten und Vögel. 

Hier kriescht dem Vogel regelrecht das Futter vor den Schnabel.

Eine Benjeshecke besteht aus zwei Reihen Pfähle. Zwischen den beiden Reihen wird der Grünschnitt aufgeschichtet. Je nachdem wie groß die Äste, Zweige oder das Gestrüpp sind, kann der Abstand zwischen diesen Stützhölzern variieren. Sie halten den Grünschnitt an Ort und Stelle.

Der Totholzzaun sorgt für sich selbst mit einem sogenanntes Kleinklima, welches den Boden ökologische Mikrohabitat für Insekten und Kleintiere schafft.

Die Benjeshecke vervollständigt sich selber durch die Windanflüge so wie auch vom Kot der Tiere die Sie hinterlassen. Der Kot kann Samen enthalten, welche dazu führen dass neuen Pflanzen ohne menschlichen Eingriff wachsen und sich vermehren.

Als sinnvoll erweist sich die Benjeshecke vor allem dort, wo sie schnell und kostengünstig in weiträumig flurbereinigter, intensiv genutzter Agrarlandschaft wie Wiesen und Äckern einen Beitrag zum Biotopverbund leisten würde.

Der ökologische Mehrwert im eigenen Garten ist angesichts des laufenden 5- ten Artensterbens muss heute eine größere Bedeutung zugeteilt werden.

Auch Kinder und Jugendliche lassen sich gut durch Bau und Beobachtung einer solchen Hecke zu Themen wie Natur- und Umweltschutz bewegen und Benjes selbst sieht es als ein Mittel der Umwelterziehung.

by Naja Rastoder

#news #yfn
Der Totholzzaun auch “Benjeshecke” genannt ist ein lebendiger Wohnraum, bietet
Schutz Nistmöglichkeiten und Nahrungsquelle für Insekten und Vögel.

Hier kriescht dem Vogel regelrecht das Futter vor den Schnabel.

Eine Benjeshecke besteht aus zwei Reihen Pfähle. Zwischen den beiden Reihen wird der Grünschnitt aufgeschichtet. Je nachdem wie groß die Äste, Zweige oder das Gestrüpp sind, kann der Abstand zwischen diesen Stützhölzern variieren. Sie halten den Grünschnitt an Ort und Stelle.

Der Totholzzaun sorgt für sich selbst mit einem sogenanntes Kleinklima, welches den Boden ökologische Mikrohabitat für Insekten und Kleintiere schafft.

Die Benjeshecke vervollständigt sich selber durch die Windanflüge so wie auch vom Kot der Tiere die Sie hinterlassen. Der Kot kann Samen enthalten, welche dazu führen dass neuen Pflanzen ohne menschlichen Eingriff wachsen und sich vermehren.

Als sinnvoll erweist sich die Benjeshecke vor allem dort, wo sie schnell und kostengünstig in weiträumig flurbereinigter, intensiv genutzter Agrarlandschaft wie Wiesen und Äckern einen Beitrag zum Biotopverbund leisten würde.

Der ökologische Mehrwert im eigenen Garten ist angesichts des laufenden 5- ten Artensterbens muss heute eine größere Bedeutung zugeteilt werden.

Auch Kinder und Jugendliche lassen sich gut durch Bau und Beobachtung einer solchen Hecke zu Themen wie Natur- und Umweltschutz bewegen und Benjes selbst sieht es als ein Mittel der Umwelterziehung.

by Naja Rastoder
... See MoreSee Less

Projects

If you want to turn your idea into a project, especially if it has little in common with standard or everyday life, and you need help or creative solutions, then you are probably right with us.

Together we design your project, with AHA effect!

Youthfulnature

What is it about ... ? First and foremost, young people and young adults! Over a period of initially 2 years, participatory workshops in the "Lëtzebuerger SOS Kannerduerf" in Mersch are to create functional basic structures for a socio-ecological long-term...

HorYoH®

HorYoH® learn compact plant knowledge in a playful way.The goal is to collect plant cards and to combine them into valuable combinations by bartering. With the action and bonus cards, which the player earns by answering technical questions from the green area... he...

Stickydo

Goal? Stickydo aims to raise citizens' awareness of environmental protection and sustainability by motivating them to participate in various projects. How? There are many projects with environmental, social or local impact in Luxembourg, but it is sometimes difficult...

Äerdschëff

Äerdschëff was initiated by CELL – Centre for Ecological Learning Luxembourg within the framework of the strategy of rural development LEADER Atert-Wark. The project caught the attention of the local GAL (groupe d’action locale LEADER) and received initial...

HorYoH®

HorYoH® learn compact plant knowledge in a playful way.The goal is to collect plant cards and to combine them into valuable combinations by bartering. With the action and bonus cards, which the player earns by answering technical questions from the green area... he...

Youthfulnature

What is it about ... ? First and foremost, young people and young adults! Over a period of initially 2 years, participatory workshops in the "Lëtzebuerger SOS Kannerduerf" in Mersch are to create functional basic structures for a socio-ecological long-term...

Äerdschëff

Äerdschëff was initiated by CELL – Centre for Ecological Learning Luxembourg within the framework of the strategy of rural development LEADER Atert-Wark. The project caught the attention of the local GAL (groupe d’action locale LEADER) and received initial...

Stickydo

Goal? Stickydo aims to raise citizens' awareness of environmental protection and sustainability by motivating them to participate in various projects. How? There are many projects with environmental, social or local impact in Luxembourg, but it is sometimes difficult...

Act local

Think global